Weingut Bischofsmühle

Die ehemalige Ölmühle in der Stadtmitte von Nieder-Olm war einst im bischöflichen Besitz. Seit drei Generationen wird das Anwesen als Weingut bewirtschaftet. Seit 2019 führen Max und Anna Zimmermann den Betrieb.

Winzermeister Max kümmert sich um Anbau und Pflege der Weinberge sowie um die gesamte Kellerwirtschaft. Anna ist ausgebildete Agraringenieurin und verantwortlich für Verkauf, Marketing und die kaufmännische Leitung im Weingut.

In dem denkmalgeschützten, arrondierten Betrieb mit großem Innenhof, treffen heute Historie und Moderne aufeinander. Legendär sind die Feste in dem historischen Gebäudeensemble. Jahrgangsverkostung, Hoffeste oder „Feierabend im Weingut“ sind nur einige davon.

Mit viel Leidenschaft und Esprit führen die beiden den Betrieb. Kümmern sich mit Hingabe um Reben und Wein. Als „Familienweingut mit Bodenhaftung“ bezeichnen Max und Anna ihr Unternehmen. „Das Terroir des Nieder-Olmer Klosterbergs erlebbar machen“ lautet das Qualitätsziel von Max Zimmermann. Die kargen, kalkigen Böden am Südwesthang des einstigen Ur-Meeres ziehen ihre Kraft aus den Verwitterungen von Millionen von Jahren. Das Ergebnis sind saftig, charmante Gutsweine, kräftige, terroir-bezogene Ortsweine und markant-mineralische Lagenweine, die gerne auch mal polarisieren. Entdecken Sie die Vielfalt, die Sortentypizitäten und die Kraft der Bischofsmühlen-Weine, gewachsen auf magischer Erde in dem mediterranen Klima unserer rheinhessischen Heimat.

${ count } Ergebnisse