Weingut Feudi Di San Gregorio

Kunst und Weinbau verbindet das Gut Feudi Di San Gregorio aus dem italienischen Sorbo Serpico, hinter der die Expertise und Vision des Winzers Pierpaolo Sirchs stecken. Dieser ist seit Ende des 21. Jahrhunderts für die Produktion erstklassiger Weine mit viel Potential zuständig, die aus der Region Kampanien im Süden Italiens stammen. Schon seit der Gründung im Jahr 1986 durch die ansässigen Familien Capaldo und Ercolino hat sich Feudi Di San Gregorio der Nutzung der antiken Rebsorten und des dortigen MIkroklimas verschrieben, das die Trauben mit frischen, warmen Winden und ausreichend Regen versorgt. Antonio Capaldo hat den Familienbetrieb 2009 übernommen und war früher bei Lazard in Paris und McKinsey & Company in New York tätig. Das Weingut verbindet Moderne und Tradition, was schon am Gebäude selbst zu erkennen ist, das 2004 vom japanischen Architekten Hikaru Mori komplett neu umgesetzt wurde. Der Keller hat ein Fassungsvermögen von etwa 6.000 Fässern, die in einem 200 Meter langen Gang gelagert werden, der einen einzigartigen Einblick in die Tradition des Guts mit Bezug zur Region gibt.

700 Weinberge und Tropfen in limitierter Auflage: Feudi Di San Gregorio

Einzigartig an Feudi Di San Gregorio ist der Fokus auf die Kunstfertigkeit bei der Weinherstellung, Die Reben wird mit besonderer Sorgfalt ausgelesen und anschließend zu einem Kunstwerk gekeltert. Insgesamt werden pro Jahr nur etwa 2.000 Flaschen hergestellt, die zu den Raritäten unter den italienischen Weinen zählen und mit ihrem ausgeprägtem Körper und den nuancierten Aromen die Sinne verführen. 700 Weinberge in den Regionen Fiano die Avellino, Greco di Tufo und Taurasi stehen Feudi Di San Gregorio zur Verfügung, in denen ausschließlich die autochthonen Rebsorten Aglianico, Falanghina, Fiano und Greco angebaut und für die Erzeugnisse verwendet werden. Dabei wird der Charakter der Reben bewahrt, so wie es das Ziel des Weinguts ist. Genau das macht das Casa vinicola so besonders, denn entgegen dem wirtschaftlichen Druck innerhalb der Weinbranche werden alle Tropfen in handwerklicher Kunstfertigkeit verwirklicht. Aus diesem Grund werden alle Weine in Bordeauxflaschenformen aus dem 17. Jahrhundert geliefert, die das Aroma der Sorten der bis zu 200 Jahre alten Rebstöcke noch intensiver wiedergeben.

${ count } Ergebnisse