Domaine Jean Durup

Jean-Paul Durup
Burgund

Das Weingut Jean Durup et Fils ist ein wahrer Vater-Sohn-Betrieb eingetragen. Vater und Sohn Jean-Paul leiten das Unternehmen, das bereits seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz ist. Jean Durup hat das ursprüngliche Weingut Château de Maligny von seinem Vater übernommen, saniert, ausgebaut und die Produkte bekannt gemacht. Zur Marke gehören mehrere Güter, auf denen Wein erzeugt wird. Sie liegen auf hervorragenden Flächen im Chablis und das bekannteste darunter ist die Domaine de l'Eglantière. Mit einer Größe von 170 Hektar ist das Weingut Jean Durup das Größte in der Region. Erhaltung und Betonung des Terroirs erfordern hohe Sorgfalt. Bei Kritikern und Weinkennern erhält Jean Durup oft die Bezeichnung Chablis-Altmeister.

Terroir und Weine mit großem Ruf

Das Weinbaugebiet Burgund ist sehr unterschiedlich. Das nördlichste Gebiet, das Chablis, zeichnet sich durch steile Kalksteinhänge aus. Nur die Weine aus diesem Anbaugebiet dürfen sich Chablis nennen. Vier verschiedene Qualitätsstufen unterscheiden die Weine in: Petit Chablis, AOP Chablis, Chablis Premier Crus sowie Chablis Grands Crus. 35 Hektar der Cru Lagen von Chablis sind im Besitz des Weinguts Jean Durup. Im Chablis wachsen ausschließlich Chardonnayreben in den Weinbergen. Dennoch sind die Weine der Weingüter sehr variabel. Durch die Vinifizierung der Trauben werden unterschiedliche Ausrichtungen erreicht. Die Weine von Jean Durup betonen das reiche und feine Bouquet und die grüngoldene Farbe des Weins. Jährlich verkauft das Weingut 1,2 Millionen Flaschen.

Der Chablis war in den 1970er Jahren fast verschwunden. Spätfröste bedrohen häufig die Reben im Anbaugebiet Chablis. Jean Durup und sein Sohn haben sich ein besonderes System ausgedacht und erfolgreich bei der Bewirtschaftung der Rebflächen eingesetzt. Sie installieren in den Anbauflächen ein aufwändiges Wasserleitungssystem. Damit werden die Reben gewässert und sie frieren bei Null Grad ein. Kältere Temperaturen schädigen deshalb die empfindlichen Blütenknospen nicht. Viele Weine sind mit Medaillen ausgezeichnet und haben sehr gute Bewertungen bei Weinkritikern bekommen. Der Petit Chablis AOP 2015 ist jung trinkbar, lässt sich gut lagern und hat eine Concours Mondail de Bruxelles in Gold erhalten. Lagenweine, beispielsweise Le Carré de César von 2015, lassen sich bis 2021 lagern. La Marche du Roi ist ein unverwechselbarer trockener Chablis.

Versandländer Deutschland

Bezahlmethoden Creditcart
Rechnung
Kreditkarte
Bankeinzug
Vorkasse

Lieferzeit Produkte werden in 3 – 5 Werktagen geliefert.

Wir haben 0 Weine gefunden

3 und in den Warenkorb gelegt.


Weitershoppen Warenkorb anzeigen
Bestand reicht nicht aus

Bitte bestellen Sie eine niedrigere Menge.


Schließen
Urlaub auf dem Bauernhof 2018

Jede Bestellung erhält einen DLG-Weinguide 2018 kostenlos!
(Originalpreis: 16,00 Euro)