Die portugiesische Stadt Porto und der gleichnamige Distrikt liegen im Nordwesten des Landes und beeindrucken nicht nur mit einer atemberaubenden Natur, sondern auch mit viel Historie rund um die Kultur und den Weinbau. Die Weinregion Alto Douro, aus der der Portwein stammt, liegt nur unweit von der Hafenstadt Porto entfernt, welche dem Wein seinen Namen gegeben hat. Früher wurde der Portwein nämlich von Peso da Régua, dem Hauptort der Weinregion,  flussabwärts nach Porto verschifft.

Von Porto aus lässt sich also die Geschichte des Portweins und des Weinbaugebietes Alto Douro perfekt erkunden und näher kennenlernen. Porto begeistert viele Reisende aufgrund seiner wunderschönen barocken Architektur, seiner guten Restaurants und wunderschönen Weinkeller, wo hauptsächlich Portwein, aber auch andere exzellente, meist rote, Weine verkosten werden können. Die Bezeichnung als Barockstadt hat sich Porto wirklich verdient, denn mit den wunderschönen und zahlreichen barocken Kirchen ergibt sich für Besucher ein einzigartiges und atemberaubend schönes Bild. Wer mit dem Schiff am Douro, dem Fluss der Porto von der Stadt Gaia trennt, entlang fährt, erfährt mehr über die Geschichte des Portweins und der Stadt vom Wasser aus betrachtet, also von einem anderen und wirklich beeindruckenden Blickwinkel aus.

Die meisten der bekannten Weinhäuser sind in Gaia, am gegenüberliegenden Ufer des Douro Flusses, beheimatet. Somit wird man während der Suche nach einem passenden Portweinkeller in dieser Stadt bestimmt schnell fündig. In der Nähe der Uferpromenade von Gaia befinden sich berühmte Portweinhäuser wie Calém, Sandeman oder Porto Cruz, besucht werden können beispielsweise die Weinkeller der Häuser Offley und Taylor’s. Vor Ort wird sich durch verschiedene Portweine gekostet, wie zum Beispiel dem Ruby Port, Tawny Port oder White Port. Nach der Führung durch einen der Betriebe ist es nicht weit bis zu einem hervorragenden Restaurant mit vielen exzellenten Speisen und einer weiteren großen Auswahl an unterschiedlichen Portweinen. Der Hafen von Porto selbst, welcher auch mit Hilfe der zahlreichen Brücken ganz schnell erreicht werden kann, bietet wohl die schönste Aussicht, um ein Glas Portwein in idyllischer Umgebung genießen zu können. Beim Durchstöbern der Portweinkarten warten aromatische und edle Tropfen darauf verköstigt zu werden. Selbst bei einer Städtereise im Herbst kann man hier im Freien die Zeit und Atmosphäre in Ruhe bei angenehm warmen Temperatur genießen.

Von Porto aus sollte die Weinregion Alto Douro unbedingt besichtigt werden. Bei einer Rundreise durch das Tal des Douro trifft man auf viele wunderschöne Weingüter und kann an interessanten Weinverkostungen teilnehmen, die natürlich auch Ihren Gaumen erfreuen werden. Es ist die älteste Weinbauregion der Welt und wird seit 2001 von UNESCO als Weltkulturerbe geschützt. Das Zentrum der Portweinproduktion ist Peso da Régua, eine Stadt im Landesinneren und ebenfalls am Ufer des Douro. Von dieser Stadt aus, aber auch im ganzen Tal, kann man wundervolle Weinwanderungen durch die Landschaft unternehmen, auf denen die Geschichte des Weinanbaus in Alto Douro besser nachvollzogen werden kann. Alto Douro mit dem Auto ist ebenfalls zu empfehlen, so kann man in wenigen Tagen gemütlich die Region durchqueren und unterschiedliche Weinbauern und Umgebungen besuchen und besichtigen. Die gesamte Region beherbergt rund 80 verschiedene Rebsorten, wovon ungefähr 30 zur Portweinherstellung verwendet werden. Die Rebsorte Touriga Nacional gilt als die hochwertigste aller Portweinrebsorten. Für die Herstellung des roten und weißen Portweins werden natürlich unterschiedliche Rebsorten verwendet, der traditionelle und bekanntere ist jedoch der rote Portwein. Die Besonderheit bei der Portweinherstellung ist die Beigabe von Ethylalkohol zum gärenden Most. Je nachdem wann die Beigabe des Ethylalkohols erfolgt, wird so die Süße des Portweins bestimmt. Der Alkoholgehalt eines Portweins liegt bei 19 bis 22 Volumenprozent und ist somit höher als der von anderen Weinen. Egal ob White oder Rosé Port, Ruby- oder Tawny-Port, wobei der Wein entweder länger in der Flasche oder dem Fass reift, die Kreationen der Winzer sind wohlschmeckend und weltweit bekannt.

Umgeben von einer atemberaubend schönen Hügellandschaft lädt diese Region dazu ein, die Kultur des Weines näher kennenzulernen und dabei die Ruhe und einzigartige Natur zu genießen. Im Norden von Portugal lässt sich also ein Städtetrip in Porto ganz einfach mit einer wundervollen Weinreise in die Alto Douro Region verbinden und ein wirklich einmaliger Urlaub erleben.

Letzte Beiträge