Am schönsten ist es doch immer zu Hause. Nach einem langen Tag gemeinsam den Abend genießen und dann bekommt das Getränk seiner Wahl. Der Klassiker aller Getränke ist und bleibt bestimmt das kühle Bier, doch auch Wein und Cocktails haben Konjunktur in deutschen Haushalten. In den letzten Jahren konnten sich weinhaltige Cocktails auf dem Markt durchsetzen. Sie sind nicht nur köstlich, sondern haben auch einen relativ geringen Alkoholgehalt. Denn beim Cocktail kommt es zuerst auf den guten Geschmack an. Und dank vieler Rezepte ist es einfach, solche Cocktails in den eigenen vier Wänden zu mixen.

Ein guter Cocktail beginnt mit einem schicken Glas

Wein und Prosecco sind wunderbar Begleiter für Cocktails in verschiedenen Jahreszeiten. Mit kleinen, passenden Dekorationen entsteht schnell ein wundervolles Getränk. So wird der sommerliche Cocktail Hugo noch attraktiver, wenn kleine Blüten oder weiße Johannisbeeren als Appetit anregende Dekoration dienen. Wer häufig Gäste einlädt, sollte auch moderne Cocktailgläser im Haus haben. Bei VEGA dem experten Gastronomiebedarf, gibt es die Möglichkeit ein Sortiment an qualitativ hochwertigen Gläsern zu kaufen. Dabei gibt es auch eine Nachkaufgarantie. Denn was beim Essen gilt, kommt beim Cocktail genauso zur Geltung: Das Auge ist beziehungsweise trinkt mit. Das Glas ist die Basis. Werden Wein oder Sirup in Schichten eingefüllt, sind bei guten Gläsern die Farben sehr gut zu erkennen.

Im Sommer wie Winter gibt es Cocktails!

Im Winter ist es eher der Glühwein, der das Interesse weckt. Ein guter Rotwein, Zimt, Anis und frische Orangen sind die Basis für dieses winterliche Getränk. Auch eine gute Bowle eignet sich in der kalten Jahreszeit als Weincocktail. Wichtig ist, immer die Früchte der Saison zu verwenden. Mit etwas Likör oder Rum angereichert, wird der Hobbykoch dann auch zum Cocktail Mixer. Schnell werden mit Cocktail Rezepten im Winter auch geschmackvolle Getränke für die Festtage gefunden. Ein Wort zu den Früchten: Auch wenn früher ein gern Obst aus der Dose genommen wurde, kommt es heute gar nicht mehr gut an. Denn die Fruchtstücke im Sirup sind zu süß und Würden den guten Geschmack des Weines übertünchen.

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Um einen guten Cocktail mit Wein zu kreieren, sollte trockener Wein verwendet werden. Trockene Weine harmonieren besser mit Früchten, Säften oder einem Sirup. So wird der Cocktail insgesamt nicht so süß und erhält eine edle Note. Gewürze wie Anis oder Zimt sollten nur in Maßen verwendet werden. Schnell sind sie überwürzt und überdecken andere Geschmacksnoten. Damit dies nicht passiert ist es ratsam, solche Kreationen im Vorfeld einer Feier auszuprobieren. Wichtig ist alle Zutaten und Mengen aufzuschreiben, um sie dann in die gewünschte Menge umzurechnen.

Foto: Deutsches Weininstitut (DWI)

Letzte Beiträge