Wir haben 64 Weine gefunden

Ihre Auswahl: Portugieser Filter zurücksetzen

Portugieser

Auch beim Portugieser könnte man im Name einen Hinweis auf das Herkunftsland vermuten. Nur gibt es keinerlei Hinweise darauf. Wahrscheinlich stammt er aus Österreich. Hauptanbaugebiete sind die Pfalz und Rheinhessen. Der Portugieser ist nach dem Spätburgunder die zweitwichtigste Rotweinrebsorte in Deutschland. Der Anbau war leicht rückläufig, weil er zu farbschwache Weine ergibt, ist aber im Zuge des allgemeinen Rotweinbooms stabil. Portugieser-Weine sind häufig hellrot, blumig, duftig oder zartfruchtig. Vielfach wird der Portugieser nach kurzer Standzeit abgepresst und zu Weißherbst verarbeitet. Oft wird er als Sommerwein empfohlen. Das Bukett zeigt Anklänge von roten Johannisbeeren, Himbeeren oder Erdbeeren. Süffiger und frischer Schoppenwein. Als Essensbegleiter passt er gut zu Terrinen oder Muscheln.

3 und in den Warenkorb gelegt.


Weitershoppen Warenkorb anzeigen
Bestand reicht nicht aus

Bitte bestellen Sie eine niedrigere Menge.


Schließen
Urlaub auf dem Bauernhof 2018

Jede Bestellung erhält ein Exemplar "Urlaub auf dem Bauernhof 2018" kostenlos!
(Originalpreis: 7,90 Euro)