Bag in Box

Bezeichnung für Wein, der in zweilagige transparente Plastik- oder metallbeschichtete Beutel abgefüllt wird. Die Beutel, die jeweils mit einem Zapfhahn versehen sind, damit der Wein kontrolliert entnommen werden kann, haben eine Sauerstoffbarriere. Dadurch bleibt der Wein nach dem Öffnen vier bis sechs Wochen haltbar. Die Beutel sind von 1,5 – 20 l Volumen erhältlich (die gängigsten Größen sind 3 und 5 l) und werden in Faltschachteln aus Wellpappe gesetzt. In Neuseeland und in Australien wird ein Großteil der Produktionsmenge in Bag-in-Box-Verpackungen vermarktet. Die größten Märkte Europas für Bag-in-Box-Weine sind Skandinavien und Großbritannien.