Barrique-Ausbau

Bei der Lagerung von Wein in Barriquefässern erfolgt ein Aromatisieren des Weines, da zusätzliche Stoffe in den Wein gelangen. Abhängig von der Holzart und Dauer der Lagerung entstehen verschiedene Nuancen wie Karamell, Kaffee und Toastbrot. In Frankreich wird diese Form der Lagerung seit ca. 300 Jahren durchgeführt. Ein Fass verliert bereits durch einmalige Verwendung bis zu 85 % seiner Aromen. Daher kann ein Barriquefass nur zwei- bis dreimal genutzt werden, was die Weinherstellung stark verteuert.