Eisheilige

Die „Eisheiligen“ sind zum einen eine Bezeichnung für Schutzpatrone im Weinbau, zum anderen werden als „Eisheilige“ je nach Region drei bis fünf Tage Mitte Mai bezeichnet, an denen jährlich wiederkehrend die Gefahr von Spätfrösten herrscht, die für den Weinbau gravierende Folgen haben können. Die Eisheiligen, das sind Mamertus (11.05.), Pankratius (12.05.), Servatius (13.05.), Bonifatius (14.05.) und die „kalte Sophie“ (15.05.).