Heuriger

Einerseits wird so der junge Wein des aktuellen (des heurigen) Jahrganges benannt und andererseits der „Buschenschank“, in dem dieser Wein serviert wird. Am Festtag des Heiligen Martin, dem 11. November, wird der Wein der letzten Lese als „Heuriger“ zum ersten Mal ausgeschenkt. Der vorige Jahrgang wird dadurch dann zum Altwein.