Neues WeinKochbuch des DWI – Lassen Sie sich inspirieren…

Zu jedem Wein das passende Gericht

Wer gerne mit Wein kocht, wird die Wahl des Kochweins oft dem Zufall überlassen. Das kann zum gewünschten Erfolg führen, muss es aber nicht. Das Deutsche Weininstitut gibt ambitionierten Freizeitköchen nun mit dem „WeinKochBuch: Kochen mit Spass und deutschen Weinen“ einen Leitfaden an die Hand, der passende Speisen zu geläufigsten Rebsorten präsentiert. Wer also noch einen Vorrat halbtrocknen Rieslings im Keller hat, der bisher nirgends anzubringen war, wird sich über die rheinländische Spezialität „Himmel und Erde“ freuen, die hervorragend zu diesem Wein passt.

Gehobene Küche leicht zubereitet

Die Gerichte des Rezeptbandes sind überwiegend der gehobenen Küche zuzuschreiben. „Kalbfleisch Luise“, „Bärlauch-Cappuccino“ und „Selleriesüppchen mit Räucheraal“ kommen sicher nicht jeden Tag auf den Tisch, sind aber sicher dazu geeignet, Gäste zu beeindrucken, ohne dabei zu viel Arbeit zu machen.

Aber auch bodenständige Rezepturen, wie das schon erwähnte „Himmel und Erde“, „Fischstäbchen mit Tomaten-Olivendipp“ oder „Eingelegte Rotweinbirne“ sind zu finden.

Weinempfehlungen von Profis

Positiv hervorzuheben ist auch noch, dass man sich die Mühe gemacht hat, zu erklären, warum welcher Wein zu den einzelnen Speisen passt und überwiegend auch alternative Weine genannt werden, die ebenfalls mit diesen harmonieren. Sogar ein Küchentipp zu jedem Rezept fehlt nicht.

Innen „hui“, außen…

Vorbildlich ist die Bebilderung: Jedes Rezept ist mit einem Bild versehen, das Appetit macht. Bei all dem Lob bleibt aber doch ein kleiner Wermutstropfen bei der Beurteilung: Die Spiralbindung mag ja bei der Zubereitung sehr praktisch sein, verhindert aber ein wenig, dass schon das Durchblättern des „WeinKochBuches“ zu einem Genuss wird. Dafür ist der Preis mit 12 Euro natürlich unschlagbar. Sparfüchse werden sich darüber freuen, dass ein Rezept somit für 30 Cent zu haben ist.

Letzte Beiträge