Weinkrimis zum Schmunzeln – Kurzkrimis zum Thema Wein –

Die als Hörbuch veröffentlichten Weinkrimis von Wolfgang Ohler und Beate Pfeiffer sind wie ein im Barriquefass ausgebauter Chardonnay. Zunächst leicht verspielt, dennoch kompakt und mit trockenem Finale – und der Genuss ist leider viel zu schnell vorbei. Schade nur, dass im Keller keine weitere Flasche davon vorhanden ist!

Der Wein spielt in allen fünf Kurzkrimis der CD (einer ist sogar in drei Akte gegliedert) eine wichtige, meist sogar entscheidende Rolle. Die Geschichten wirken dabei nie konstruiert, sondern sind stimmig und mit Freude erzählt beziehungsweise gespielt. Überraschend passend ist dabei auch die Pfälzer Mundart, die Beate Pfeiffer in zwei Krimis einsetzt. Da verblasst sogar Kommissar Palü.

Wer in zwölf Minuten einen Krimi erzählen möchte, muss Tempo vorlegen, ohne dabei den Hörer zu überfordern. Das gelingt den Autoren auf diesem Hörbuch ziemlich gut. Etwas schade ist, dass sich manche der Pointen schon etwas zu früh erahnen lassen. Dafür entschädigt aber der trockene Humor, der das ganze Hörbuch begleitet.

Fans von Hörbüchern werden bei den Weinkrimis den Hörspielcharakter schätzen. Mal klingelt ein Telefon oder man hört einen Protagonisten in den Keller gehen und von dort aus weiterreden. Auch Musik erklingt hin und wieder im Hintergrund.

Weinkrimis zum Schmunzeln wird vor allem Krimifreunde erfreuen, die makaberen Humor mögen. Zusammen mit einer Flasche Wein eignet es sich zudem hervorragend als Geschenk.

Letzte Beiträge