Böckser

Gefürchteter Weinfehler, der durch einen ziegenbockähnlichen Geruch gekennzeichnet ist. Daher kommt auch der Name „Böckser“, der von „Bock“ hergeleitet wurde. Weitere Umschreibungen des Weinfehlers sind: der Geruch nach faulen Eiern, verwesendem Fleisch, verbranntem Gummi, gekochtem Spargel, Zwiebeln und Knoblauch. Der Fehler tritt häufig gegen Ende der Gärung oder während der ersten Wochen des Ausbaus auf. Ursachen für diesen Fehlton sind mangelnde Nährstoffversorgung während des Wachstums, Reste von Pflanzenschutzmitteln, erhöhter Einsatz von Kaliumpyrosulfit, hohe Gärtemperaturen, hohe pH-Werte oder zu starkes Schwefeln.