Farbe

Die Farbe eines Weines ist abhängig von der Rebsorte sowie dem Herstellungsprozess und sie sagt einiges über den Wein aus. So werden zum Beispiel Rotweine mit den Jahren der Lagerung blasser, Weißweine dahingegen dunkler. Weißweine haben eine Farbpalette von weißlich bis gelbbraun, mittlerweile sogar orangefarben. Die Farbe von Roséweine reicht von hellrosa bis lachsrot und die Farbvielfalt der Rotweine schimmert bis in blauschwarze Nuancen hinein.
Interessanterweise trifft die weitverbreitete Annahme, dass weiße Weine aus grünen Trauben entstehen und Rotweine aus roten, nicht zwingend zu. Aus vielen roten Rebsorten können ebenso Weißweine produziert werden, da ihr Fruchtfleisch und der daraus gewonnene Saft hell sind. So sind etwa zwei der drei Rebsorten, die zur Herstellung von Champagner verwendet werden, rote: Pinot Noir und Pinot Meunier.