Herkunft

Die Herkunft eines Weines ist der kontrollierte geographische Ursprung der Trauben, aus denen der Wein gekeltert wurde. Daher muss jeder Wein zur Erkennung seiner Herkunft auf dem Etikett eine geographische Bezeichnung tragen. Die Herkunftsbezeichnung praktizierten bereits die Römer und Griechen, die dies auf den Amphoren angaben. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist „kontrolliert“, denn damit wird ausgedrückt, dass die entsprechenden weingesetzlichen Vorgaben auch regelmäßig streng geprüft werden – zum Schutz vor Fälschungen.
Seit 2009 hat die EU die Herkunftsbezeichnung für Wein neu geregelt. Siehe auch EU-Qualitätssystem (2009).