Rebtränen

Sogenannter klarer Wundsaft, der sich nach dem Rebschnitt während der Vegetationsruhe im Frühjahr an den Schnittstellen bildet. Die Rebtränen werden auch als Rebblut oder Rebwasser bezeichnet. Der Wundsaft wirkt dabei desinfizierend und verhindert, dass Bakterien eindringen. Zudem verschließt der die Wundstellen mittels eines Pfropfens.