Tertiäraroma

Tertiäraromen werden durch den Ausbau in Fässern und Flaschen gebildet – ein Prozess, der mehrere Wochen bis Jahre andauern kann. Tertiäraromen werden deshalb auch als Reifearomen verstanden und können ebenso wie die Sekundäraromen beeinflusst werden, etwa durch die Wahl des Ausbaus. Zu den häufigeren tertiären Aromen gehören: Schokolade, Karamell und Nougat, Kaffee, Röstaromen, Rauch, bestimmte getoastete holzige Noten, erdige Aromen wie Waldboden und nasses Laub. Siehe auch Aroma.