Weißweinschorle

Eine Weißweinschorle ist eine Mischung aus Weißwein und Mineralwasser, gewöhnlich in einem Verhältnis von 1:1 – je nachdem kann der Anteil des Wassers auch geringer ausfallen und etwa bei 1/3 oder 1/4 liegen. Die Weinsorte, die verwendet wird, ist Geschmackssache. Das Mineralwasser sollte keinen Eigengeschmack aufweisen. Ist ein süßerer Geschmack gewünscht, kann anstelle des Wassers auch Zitronenwasser oder -limonade verwendet werden. Die Weinschorle ist ein erfrischendes Getränk, das weniger Kalorien und einen geringeren Alkoholgehalt aufweist. In Österreich wird die Mischung Gespritzter genannt. Siehe auch Rotweinschorle.