Fünf-Punkte-System

Das Fünf-Punkte-System ist ein wissenschaftlich anerkanntes Bewertungsschema der DLG für eine objektive und einheitliche Qualitätssicherung von Lebensmitteln, demnach auch von Wein. Die Prüfmerkmale von Wein umfassen Aussehen, Geruch, Geschmack sowie Typizität. Diese werden für ihre jeweiligen Eigenschaften – zum Beispiel Reintönigkeit, Abstimmung, Körper etc. – von 0 bis maximal 5 Punkten benotet, wobei 0 für „Ungenügend“ und 5 für „Sehr gut“ steht. Lediglich Weine, die die sensorische Prüfung bestehen, erhalten eine amtliche Prüfnummer.