Typizität

Mit Typizität werden die charakteristischen Eigenschaften umschrieben, durch die ein Wein einem bestimmten Typ oder einer genauen Herkunft zugeordnet werden kann. Zumeist ist damit das Gesamtbild eines Weines gemeint – entstehend aus Aussehen, Geruch und Geschmack -, das für bestimmte Rebsorten oder einen Terroircharakter typisch ist. Liegen Weine mit unverwechselbarem Primäraroma vor, so spricht man auch von „sortentypisch“. Für einen Rheingauer Riesling ist etwa sein Apfel-, Pfirsich- oder Citrusaroma sowie seine Säurestruktur charakteristisch, für einen Cabernet Sauvignon unter anderem seine kräftige Pfeffernase.