Lage

Mit Lage ist im Weinbau der geographische Herkunftsort des Weines gemeint. Weinbergsparzellen mit gleichen Gegebenheiten wie zum Beispiel Bodenart oder Klimaverhältnissen werden dabei zu Anbaugebieten zusammengefasst und können weiter in Bereiche > Großlagen > Einzellagen > Katasterlagen unterteilt werden. Neben der vorgeschriebenen Angabe des Anbaugebietes dienen weitere Nennungen, zum Beispiel des Namens der Groß- oder Einzellage, auf dem Etikett der engeren Herkunftsbestimmung eines Weines. In Deutschland gibt es 13 Anbaugebiete, 43 Bereiche, 168 Großlagen und ca. 2600 Einzellagen. Seit 2014 gibt es die Möglichkeit Einzellagen in noch kleinere Flächen, die Katasterlagen, einzuteilen.