Salzig

Eine Bezeichnung für eine Geschmacksempfindung – neben bitter, sauer, süß und umami -, die im vorderen Randbereich der Zunge wahrgenommen wird. Weine können tatsächlich etwas salzig schmecken, wenn sie etwa aus Weinbergen mit einem hohen Salzgehalt stammen. Ein Beispiel ist der „Manzanilla“, eine Variante des Sherrys. Ein salziger Geschmackseindruck kann durch die Weintemperatur beeinflusst werden und sich bei niedrigeren Temperaturen verstärken.